Occupie - The Management Tool For Coworking Spaces

Coworking Spaces, Cities

Großstadt vs. Kleinstadt Coworking

Coworking Spaces in London (The Trampery) & Kempten (Freiraum 87).

Nexudus - The white-lable management system for coworking spaces
Join the Global Coworking Survey Newsletter
Coworking Resources from A to Z
The Major Coworking Events 2017
Pixel
In der Global Coworking Survey fragten wir nach den Standorten der Coworking Spaces, um mögliche Unterschiede zwischen städtischen und eher ländlich gelegenen Arbeitsräumen zu untersuchen. Und tatsächlich existieren eine Reihe davon. Coworker in kleinen Städten sind mit einer höheren Wahrscheinlichkeit älter, besitzen ein höheres Einkommen und mögen lieber kleinere Coworking Spaces als Großstädter. Sie kommen auch häufiger wegen der Interaktionsmöglichkeiten und einer Privatsphäre, die sie in ihrer Region seltener finden.

Je kleiner ein Ort, in dem sich ein Coworking Space befindet, desto höher ist in der Regel das Alter der Coworker, die dort arbeiten. In Kleinstädten mit bis zu 20.000 Einwohnern liegt das Durchschnittsalter bei 43 Jahren, es sinkt danach kontinuierlich auf bis zu 32 Jahre in Städten bis zu 1 Million Einwohner.

In noch größeren Städten steigt es wieder leicht auf 34 Jahre. Ein Grund dafür liegt vermutlich darin, dass besonders große Städte einen größeren Querschnitt der Bevölkerung repräsentieren. Dies gilt vor allem im Vergleich zu mittelgroßen Universitätsstädten. Coworking Spaces finden sich generell öfter in Städten, die diese Bildungseinrichtungen besitzen.

In der weiteren Untersuchung vereinfachten wir für einen besseren Überblick den Vergleich, in dem wir nur zwei Typen gegenüberstellten, Städte mit mehr und mit weniger als 100.000 Einwohnern und als Groß- oder Kleinstädte zusammenfassten.

Der wichtigste Unterschied: Kleinstädter besuchen ihre Coworking Spaces seltener, nur jeder Vierte arbeitet täglich dort, bei den Großstädtern ist es jeder Zweite. Aus diesem Grund besitzen sie auch seltener einen permanenten Arbeitstisch (33% zu 42%).

Am liebsten arbeiten die Kleinstädter in besonders kleinen Coworking Spaces und sie sollten öfter abgetrennte Bereiche umfassen. Fast zwei Drittel bevorzugt eine Größe von weniger als zwanzig Schreibtischen, bei den Großstädtern ist es ‚nur’ die Hälfte.

Warum? Weil sie zwei anderen wichtigen Punkten entgegenkommt, die Coworkern aus Kleinstädten häufiger auf dem Herzen liegen. Einerseits suchen sie öfter nach Möglichkeiten zur Interaktion und zur Gruppenarbeit, die überschaubare Größen eher gewährleisten. Andererseits ist ihnen auch Privatsphäre wichtiger als Großstädtern. Je kleiner die Stadt, desto weniger Privatsphäre genießen sie ja sonst außerhalb des Büros.

Mit Ausnahme des Internetzugangs und der Meetingräume sind ihnen die meisten Büroausstattungsmerkmale auch weniger wichtig. Eine große Ausnahme stellen die Parkplätze dar. Mehr als jeder Zweite fährt mit dem Auto zur Arbeit, in Großstädten ist es nur etwa jeder Vierte.

Und profitieren die Coworker auch unterschiedlich von ihrem Coworking Space, je nach dem ob sie in einem in einer kleinen oder großen Stadt arbeiten? Tatsächlich erfüllt sich ihr Wunsch nach mehr Teamarbeit und Interaktion noch häufiger als bei Großstädtern. Vor allem der Kontakt zu Experten außerhalb ihres Berufsbereiches ist ihnen besonders wichtig.

Dafür berichten nur 25% von einem höheren Einkommen, in einem Coworking Space in der Großstadt sind es doppelt so viele. Allerdings sind die Einkommen von Kleinstädtern schwerer zu steigern, weil sie bereits vor ihrer Arbeit in einem Coworking Space schon wesentlich höhere Einkommen erzielten als Großstädter.

Übrigens, die durchschnittliche Ganztagsauslastung von Coworking Spaces liegt in kleineren Städten nur unwesentlich unter den von Großstädten (44% zu 48%). Die bisherigen neuen Arbeitsräume werden in ländlicheren Gegenden fast genauso gut angenommen.

Weil nur 15% aller Coworking Spaces in Orten mit weniger als 100.000 Einwohnern liegen, werden Coworking Spaces auch in Zukunft in Großstädten wohl öfter nachgefragt. Bereits heute liegt die Zahl der Schreibtische pro Space deutlich über den von Kleinstädten.

:::::

Weitere Artikel:

Coworking und Stadtentwicklung

Der ländliche Weg des Coworkings

-----

Alle Artikel zur ersten weltweiten Coworking-Befragung:

Start: Was Coworker an ihren Coworking Spaces mögen

Teil 1: Was Coworker wollen

Teil 2: Wer arbeitet als Coworker?

Teil 3: Die Coworking Spaces

Teil 4: Coworking Girl vs. Coworking Boy

Teil 5: Coworker in den USA

Teil 6: MacOS vs. Windows - Firefox vs. Chrome

Teil 7: Coworking in Großstädten und Kleinstädten

Teil 8: Die (Noch)-Nicht-Coworker

Teil 9: Europa vs. Nordamerika

Teil 10: Die veränderten Bedürfnisse der Coworker mit der Zeit

Teil 11: Die Stärken kleiner und großer Coworking Spaces

Teil 12: Die Altersgruppen

comments powered by Disqus
Coworking Resources from A to Z
Profitability of Coworking Spaces