Occupie - The Management Tool For Coworking Spaces

Coworking SpacesText "Coworking Spaces" as image

Wie profitabel arbeiten Coworking Spaces heute?

Können Betreiber mit Coworking Spaces reich werden, oder verbrennen sie mit ihrem Geschäft nur Geld? Beides geht. Letzteres sicher einfacher als ersteres. Für die meisten liegt die Antwort dazwischen - wie überall sonst auch. Coworking Spaces arbeiten nicht losgelöst von Marktprinzipien. Die Geschäftsmodelle sind zahlreich, so wie die Motivationen und Ziele ihrer Gründer. Und genauso wie jeder sich mit einer Bar, einem Café oder einer Restaurantkette verheben, den großen Wurf landen oder einfach nur seinen eigenen Lebensunterhalt bestreiten kann, funktioniert es mit Coworking Spaces. Im Durchschnitt läuft es jedes Jahr etwas besser, aber insgesamt noch nicht rund. Wie es derzeit genau aussieht, erfährst du in diesem Artikel.

  • Mehr als 1 Million Menschen arbeiten 2017 in Coworking Spaces

    Mehr Coworking Spaces, mehr Mitglieder, mehr… so sehen auch die grundlegenden Entwicklungen für das neue Jahr wieder aus. Die interessanten Ergebnisse der Global Coworking Survey zeigen sich erneut im detaillierten Vergleich mit den Vorjahren. So blicken selbstständige und unternehmensleitende Mitglieder etwas nüchterner auf ihre beruflichen Perspektiven. Coworking Spaces planen noch öfter weitere Standorte. Mit der zunehmenden Auswahl wechseln Mitglieder aber auch häufiger.

  • Die Coworking Vorhersage 2016

    Die Coworking Vorhersage der letzten Jahre unterscheidet sich mit wenigen Ausnahmen nur in Nuancen von der aktuellen Global Coworking Survey. Insgesamt herrscht weiterhin ein gutes Wirtschaftsklima für Coworking Spaces. Identifiziert man dennoch für dieses Jahr einen groben Trend, so scheint die Sonne noch etwas öfter. Außerdem eröffnet der zehntausendste Coworking Space spätestens Ende des Jahres irgendwo auf diesem Planeten. Einige überraschende Ergebnisse hält die aktuelle Umfrage dennoch bereit.

  • Brauchen Coworking Spaces einen Verband?

    Coworking bedeutet unabhängiges und vernetztes Arbeiten. Aber wie vernetzt arbeiten Coworking Spaces selbst untereinander? Wie stehen sie zu einer Vereinigung, in dem sich Spaces zusammenschließen? Wir fragten in der vierten Global Coworking Survey, was Coworking Spaces konkret von diesen Vereinen erwarten und auf welcher Ebene sie solche Zusammenschlüsse unterstützen.

  • Es war einmal... Die Geschichte von Coworking in Zahlen

    Die nächsten Wochen bringen wieder viele neue Mitglieder in die Coworking Spaces rund um den Globus. Im September und Oktober öffnen auch mehr neue Standorte als in allen anderen Monaten des Jahres. Doch wie startete die Coworking Bewegung und woher kommt der Begriff? Wir fischten Fakten aus den Tiefen des Netzes und fügten die Puzzlestückchen in einer Zeitleiste zusammen. Herauskam eine kurze Geschichte des Coworkings.

  • Die Evolution von Coworking Spaces

    Über 100,000 Menschen arbeiten heute in Coworking Spaces, mehr als in den Büros bei Apple, Google oder Facebook. Nur dass sie dezentraler arbeiten und sich an den Wünschen ihrer Mitglieder ausrichten müssen - und nicht umgekehrt. Schließlich zahlen die meisten Nutzer selbst für ihre Arbeitsplätze. Doch wie sehen diese Arbeitsräume der Zukunft aus, wenn immer mehr von ihnen öffnen und sie größer werden? Wir sprachen darüber mit einem Innenarchitekten für Coworking Spaces. In der Coworking Challenge kann jeder seine Ideen einbringen.

  • Gibt es eine Coworking Blase?

    Eine jährliche Wachstumsrate von fast 100%, mehr als fünf Jahre in Folge? Sind das Kennzeichen einer Blase? Eher Kennzeichen eines nachhaltigen Wandels der Arbeitswelt. Doch worin unterscheidet sich die nachhaltige Entwicklung von Coworking Spaces von kurzfristigen Blasen? Warum Coworking Spaces auch noch in fünf Jahren als Blase nicht platzen werden, erfährst du in den folgenden Zeilen.

  • Anspruch und Wirklichkeit von Coworking Spaces - in Frankfurt a.M.

    In einem viermonatigen Projekt untersuchten Studierende der Frankfurter Goethe-Universität Anspruch und Wirklichkeit von Coworking Spaces. Welche idealtypischen Aspekte besitzen sie und wie sieht es tatsächlich aus? Was dabei herauskam?

  • Coworking in großen und kleinen Städten

    Coworking Spaces in kleinen Städten sind jünger als in großen Städten. Dafür werden sie schneller fertiggestellt. Je kleiner die Stadt, desto kleiner die Spaces. Kein Wunder, dass Coworker öfter alle Namen ihrer Arbeitskollegen kennen. Trotz der sprunghaften Zunahme in ländlichen Gebieten arbeiten Coworking Spaces hier weiterhin oft als einziger Space im weiten Umkreis.

  • Wo "Coworking" am populärsten ist

    Wo wird am häufigsten nach „Coworking“ gesucht? Nicht nur dort, wo sich viele Coworking Spaces befinden. Konferenzen und häufige Medienberichte steigern ebenso das Interesse an Coworking in bestimmten Regionen. Google zeigt die Städte, Länder und Zeiten, in denen besonders viele Leute den Begriff „Coworking“ in die Suche eingeben.

  • 1800 Coworking Spaces weltweit

    Vor sieben Jahren öffnete der erste Coworking Space, der sich selbst 'Coworking Space' nannte. Nach einem Jahr lief das Projekt aus, und trotzdem weiter. Weltweit existieren heute 1800 Coworking Spaces. Ihre Zahl verdoppelte sich (fast) wieder gegenüber dem letzten Jahr.

  • Coworking in den USA und der EU

    Die Entwicklung der Coworking Communities hängt nicht nur vom eigenen Space ab, sondern auch von den Räumen um sie herum. Das größere Platzangebot und die geringere Bevölkerungsdichte bescheren den USA größere Coworking Spaces. Dafür tauschen sich Coworking Spaces in Europa intensiver miteinander aus. In der Global Coworking Survey verglichen wir die beiden größten Coworking Regionen miteinander.

  • Coworking Spaces & die Nachfrage nach privaten Büros

    Coworking Spaces stehen für gemischt genutzte Räume, die Menschen miteinander verbinden, und die sie um die Bedürfnisse bei ihrer Arbeit bauen. Doch selbst in Regionen mit vielen Coworking Spaces kommt das Konzept nicht immer gleich so an. Dann heißt es, wo ist mein Büro und wie kann ich es hinter mir abschließen. Eine Tour durch Nordrhein-Westfalen zeigt, wie Spaces darauf reagieren.

  • Leere Gebäude mit Coworking beleben

    Du siehst ein leeres Gebäude und denkst dir, was könnte man alles daraus machen? Gehst du täglich daran vorbei, entwickeln sich aus Ideen schnell Projekte. So ging es den Initiatoren des Leerstandsmelders, die mit ihrer Seite den Leerstand in deutschen Städten für jeden sichtbar machen. Und so geht es auch einigen Betreibern von Coworking Spaces, die mit ihren neuen Arbeitsräumen gezielt unproduktiven Leerstand beseitigen wollen.

  • Immobilienmakler: Freund oder Feind?

    Die meisten Coworking Spaces besitzen eine schlechte Meinung von Immobilienmaklern. Sie stehen für einen veralteten Weg Arbeiträume zu managen, mit ihren überteuerten und langfristigen Knebelverträgen. Nächste Woche läuft ein ganzes Panel darüber auf der GCUC in Austin.

  • Die Entwicklung der Coworking Spaces

    Die Coworking Bewegung wächst und mit ihr nicht nur die Anzahl der Spaces weltweit, sondern auch in der direkten Nachbarschaft. Vom Wachstum profitieren insbesondere die Spaces, die dort eröffnen, wo sich bereits andere befinden - ebenso wie ihre älteren Vorbilder in der gleichen Stadt.

  • Quantum Coworking

    Wenn wir einen neuen Begriff durch seine Definition eingrenzen, riskieren wir die Evolution des dahinter stehenden Konzeptes. Die Definition reduziert den Reifeprozess auf die aktuelle Realität. Möglicherweise schneiden wir die Knospe ab, bevor sie blüht.

  • Coworking... mit Kindern

    Etwa jeder zehnte Coworking Space erlaubt die reguläre Mitnahme von Kindern in den Coworking Space, vorausgesetzt sie stören die anderen Coworker nicht bei der Arbeit. Nur die wenigsten bieten eine Kinderbetreuung. Sie setzt höhere Investitionen in den Space voraus. Noch härter sind oft die gesetzlichen Auflagen. Wir besuchten drei Coworking Spaces, die trotzdem diesen Aufwand wagten.

  • Die Coworking Vorhersage 2012

    Mehr als jeder dritte Space Betreiber plant mindestens einen neuen, weiteren Standort in diesem Jahr. Dies ist eines der überraschend deutlichen Ergebnisse, für die wir Betreiber und Mitglieder nach ihren Plänen fürs neue Jahr fragten.

  • Interaktionen in und zwischen Coworking Spaces

    Coworking Spaces sind kollaborative Arbeitsplätze und damit kreative Kerne für Interaktion, sei es mit Tipps direkt bei der Arbeit, mit Fachwissen in Workshops oder das informelle Kennenlernen bei Ausstellungen und Parties. Wie die Interaktionen in und zwischen den Coworking Spaces aussehen, erfährst du im heutigen Bericht der zweiten weltweiten Coworking Befragung.

Previous | 1 | 2 | 3 | 4 | Next
Essensys - Your Management Tool For Coworking Spaces
Coworking Resources from A to Z
Profitability of Coworking Spaces