Occupie - The Management Tool For Coworking Spaces

Coworking Spaces

Die Coworking Vorhersage 2012

Viele Coworking Space planen weitere Standorte dieses Jahr - oder erweitern die bisherigen Räume. Klick dich durch die neuen Statistiken der Global Coworking Survey.

Nexudus - The white-lable management system for coworking spaces
Join the Global Coworking Survey Newsletter
Coworking Resources from A to Z
The Major Coworking Events 2017
Pixel
Mehr als jeder dritte Space Betreiber plant mindestens einen neuen, weiteren Standort in diesem Jahr. Dies ist eines der überraschend deutlichen Ergebnisse, für die wir Betreiber und Mitglieder nach ihren Plänen fürs neue Jahr fragten. Allein darüber würden mindestens 350 neue Coworking Spaces weltweit entstehen. Die überwältigende Mehrheit der bisherigen Mitglieder wird auch in diesem Jahr ihrem Stammspace treu bleiben. Bei Mitgliedern, die schon vier Jahre coworken, sinkt die Zuneigung allerdings deutlich.

Wir hören oft von Expansionsplänen vieler Coworking Spaces, jetzt gibt es dafür auch offizielle Zahlen: Mehr als jeder dritte Coworking Space (36%) plant in diesem Jahr Zuwachs - mit mindestens einem neuem Coworking Space, der an einem zusätzlichen Standort eröffnen soll.

Der Anteil liegt dabei sogar überraschend vor den Spaces, die 'nur' innerhalb des eigenen Spaces Erweiterungen in Angriff nehmen (27%) oder in eine größere Location wechseln (10%) möchten. Für die Frage waren Mehrfachantworten zugelassen, weil alle Szenarien theoretisch auch gleichzeitig möglich sind. Nur 27% planen überhaupt keine Expansionen.

Am häufigsten werden weitere Standorte gleich mit der Eröffnung des ersten Spaces oder im zweiten Jahr von den Betreibern avisiert. Die Spaces, die zwischen einem halben und einem Jahr alt sind, erweitern dagegen lieber zunächst die Kapazität ihrer derzeitigen Arbeitsräume (41%).

Je mehr Mitglieder, desto häufiger neue Standorte geplant

Wie zu erwarten, beeinflusst auch die aktuelle Mitgliederzahl die Expansionspläne. Mit der Zahl der Coworker steigt die Wahrscheinlichkeit, über neue Arbeitsräume nachzudenken. Am häufigsten planen Betreiber in diesen Fällen neue Standorte. Zumindest ist die Erweiterung des bisherigen Coworking Spaces sowie insbesondere der Umzug in eine größere Location weniger populär. Letzteres vermutlich, weil ein Umzug mit höheren Kosten verbunden ist, der die Einnahmen jedoch nicht im gleichen Umfang steigert, wie die Eröffnung eines weiteren Standortes.

Andere Möglichkeiten der 'Expansion', die wir unter 'Sonstiges' zusammenfassten, betreffen die Verbesserung der bisherigen Infrastruktur, eine bessere Ausstattung, mehr Veranstaltungen oder die Betreiber sind sich noch sicher, ob sie eine Expansion wirklich stemmen möchten. Die Pläne hängen von der weiteren Entwicklung des bisherigen Standortes ab, werden als Szenario jedoch bereits durchgerechnet.

Unprofitable Spaces planen auch am häufigsten neue Standorte

Die aktuelle Einnahmesituation beeinflusst die Expansionsabsichten, jedoch anders als vermutet. Zwar planen nur 11% aller profitablen Coworking Spaces keine Erweiterung. Bei den Räumen mit einer schwarzen Null oder mit Verlusten liegt der Anteil bei einem Drittel.

Allerdings versuchen vermutlich gerade Coworking Spaces, die nur schwach im Minus oder bei einer Null liegen, mit der Expansion um einen weiteren Standort in die schwarzen Zahlen zu gelangen. Jeder dritte nicht oder kaum profitable Coworking Space plant in diesem Jahr mindestens einen weiteren Standort. Bei richtig gut laufenden Coworking Spaces - nach Einnahmen - steigert sich der Anteil auf 'nur' 42%.

Steigende Mitgliederzahlen, höhere Einnahmen und mehr Events im Jahr 2012

Die überwältigende Mehrheit der befragten Coworking Spaces sieht dem Jahr 2012 sehr optimistisch entgegen. 85% der Betreiber sehen ihre Mitgliedzahl stark bis sehr stark steigen. 81% erwarten eine deutliche bis sehr deutliche Steigerung ihrer Einnahmen. 84% prognostizieren eine Stärkung des Gemeinschaftsgefühls in ihrem Space. Und 71% planen dieses Jahr mehr oder deutlich mehr Veranstaltungen in den eigenen Arbeitsräumen.

Ältere Space schätzen ihr Steigerungspotenzial insgesamt etwas geringer ein als jüngere Spaces, vermutlich weil sie bereits mehr erreichten. Jung und alt entspricht jedoch automatisch kleiner oder großer Space.

Mitgliederstarke Spaces erwarten beim Gemeinschaftsgefühl, den Einnahmen und selbst bei der Zahl der Mitglieder ein noch stärkeres Wachstum als die kleineren Coworking Spaces mit weniger als 29 Mitgliedern. Die kleinen planen öfter mehr Events.

Coworker sind extrem treue Mitglieder...

Und wie sieht es für die Mitglieder aus? Vier von fünf Coworkern bleiben ihrem Coworking Space im gesamten, neuen Jahr treu. Mehr als zwei Drittel plant überhaupt keinen Abgang. Etwas weniger als jeder Fünfte arbeitet mindestens bis Jahresende an seinen bisherigen Schreibtischen. Nur 14% denkt über einen Abschied innerhalb der nächsten drei Monate nach.

Diese überwältigende Treue hängt jedoch von Gegenleistungen ab, die einen Coworking Space in der Beliebtheit heben. Je beliebter ein Space, desto treuer die Coworker. Die Coworking Spaces mit der höchsten Bewertung (Note 9 und 10) werden 94% ihrer Mitglieder das gesamte Jahr wiedersehen. Unbeliebtere Coworking Spaces (Note 1 bis 6) verlieren dagegen mehr als jedes zweite Mitglied in diesem Jahr. Je unbeliebter der Space, desto schneller sind sie weg.

...bis zum vierten Jahr.

Coworking Spaces sollten alle Mitglieder gleich gut betreuen, dennoch stellen sich spezielle Anforderungen nicht nur an neue Mitglieder, damit sie sich in den Coworking Space einarbeiten. Insbesondere Mitglieder, die bereits seit drei und mehr Jahren coworken, bedürfen einer besonderen Aufmerksamkeit.

Nur' 60% machen in diesem Jahr in ihrem Coworking Space weiter. In den ersten anderthalb Jahren, nach dem sie Coworking starteten, liegt der Anteil bei 82%. Im zweiten und dritten Jahr erreicht die Treue ihren Höhepunkt.

:::

Die zweite weltweite Coworking Befragung:

1) Wie Coworking Spaces geboren werden

2) Arbeiten Coworking Spaces profitabel?

3) Interaktionen in und zwischen Coworking Spaces

4) Die Coworking Vorhersage 2012

5) Die Coworking Space Mitglieder

6) Was Coworking Mitglieder wollen

7) Die Entwicklung der Coworking Spaces

8) Wie Freelancer, Angestellte und Unternehmer coworken

9) Die Ex-Coworker und Noch-nicht-Coworker

10) Coworking in den USA und der EU

11) Coworking in kleinen und großen Städten

12) Vom Heimbüro in den Coworking Space

:::

Die zweite weltweite Coworking Befragung wurde durchgeführt von Deskmag in Kooperation mit dem Team von Coworking Europe und ins Französische und Spanische übersetzt von La MutinerieCoworking Spain. Die Erhebung wurde unterstützt von Emergent Research, University of Texas at AustinCoworking DeutschlandCoworking Project ItalyJellyweek.orgDeskwantedCohere Community.

comments powered by Disqus
Coworking Resources from A to Z
Profitability of Coworking Spaces